Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Aufenthalt auf der Website  zu verbessern und persönlicher zu gestalten. Mit der Verwendung dieser Website stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.

Schulen und Universitäten
Schulen und Universitäten

Gutes Klima fördert die Lern- und Konzentrationsfähigkeit. Aber reicht ein Lüften über die Fenster in den Pausen aus? In vielen Schulen werden zu viele Schüler in zu kleinen, nicht klimatisierten Räumen unterrichtet. Schon kurze Zeit nach Unterrichtsbeginn kann der CO2-Gehalt hier bedenkliche Werte erreichen. Je höher der CO2-Gehalt in der Luft steigt, desto häufiger treten Müdigkeit, Kopfschmerzen und Konzentrationsschwächen auf. Sauerstoff ist Grundlage jeden Lernerfolges! Eine Fensterlüftung birgt viele Nachteile. Neben der akustischen Belastung werden Feinstaub und Pollen in die Räume getragen; auch Kaltlufteinfall und Zugluft beeinträchtigen das Wohlbefinden. In den Wintermonaten kann für die Fensterlüftung schon entscheidend sein, wie der am Fenster sitzende Schüler auf Kälte reagiert – häufig wird sie deshalb auf ein Minimum begrenzt. Nicht zu vergessen: eine reine Fensterlüftung entlässt auch die im Raum gespeicherte Heizenergie. Sinnvoller ist gerade in Schulen ein kontinuierlicher Frischlufteintrag durch eine bedarfsgerechte Lüftung und Klimatisierung, möglichst auf Basis einer CO2-gesteuerten Regelung. Die bedarfsgerechte Klimatisierung reduziert die Energiekosten drastisch.

Eine Hochschule mit allen Einheiten ist wie eine kleine Stadt. Dementsprechend anspruchsvoll ist die Klimatisierung. Viele Gebäude mit unterschiedlichsten Anforderungen müssen in einem effizienten Gesamtkonzept zusammengeführt werden. Hörsäle bilden einen großen Anteil an der Gesamtfläche einer Hochschule. Hier muss ein lernförderndes Komfortklima herrschen, damit die Studenten und Lehrenden Leistung für sich und die Hochschule erbringen können. Dasselbe Komfortklima ist in den Bürotrakten gefragt.

Nahezu jede Universität verfügt über ein eigenes Rechenzentrum. Manche unterhalten Forschungslabore mit Reinraumbedingungen oder bieten sogar ein Schwimmbad an. Hinzu kommen die Versorgungstrakte mit Cafeteria und Küche. Als Gesamteinheit geplant kann der Betreiber der Hochschule seine Gesamtkosten deutlich reduzieren.

Menerga passt:

Menerga bietet für jede räumliche Herausforderung im schulischen und universitären Bereich die passende Anlagentechnik. So können wir z.B. nicht nur die Komfortklimatisierung in den Klassenzimmern, Hörsälen und Büros sicherstellen, sondern zusätzlich auch Reinräume wie Labors sicher konditionieren oder das Schwimmbad der Universität entfeuchten.