Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Aufenthalt auf der Website  zu verbessern und persönlicher zu gestalten. Mit der Verwendung dieser Website stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.

Büro und Banken
Büro und Banken

Beim Thema Klima in Büros und Banken denken viele zuerst an die Temperatur, da diese einer der häufigsten Beschwerdegründe von Mitarbeitern ist. Aber Raumklima ist weitaus komplexer und umfasst u.a. auch die Komponenten Luftfeuchtigkeit, Luftbewegung, Wärmestrahlung und natürlich auch die Luftqualität.

In Büroräumen herrscht die Besonderheit, dass durch die Vielzahl an Menschen und auch durch die technische Ausstattung wie Computer, Kopierer oder die Beleuchtung häufig ein Wärmeüberschuss existiert. Bei der Klimatisierung zählt daher weniger das Heizen, sondern eher die Kühlung und Entfeuchtung in den Sommermonaten und ein durchgängig guter Luftwechsel. Dabei müssen Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Raum konstant gehalten werden. Die Temperatur sollte individuell regelbar sein und selbstverständlich darf es auch nicht zu Zuglufterscheinungen kommen.

Klima in Büros und Verwaltungen wird u.a. in der Arbeitsstättenverordnung geregelt. Gefordert ist hier eine „ausreichend gesundheitlich zuträgliche Atemluft“. Aber eine gute Klimatisierung kann weit mehr, sie steigert die Leistungsfähigkeit und die Motivation der Mitarbeiter. Ziel ist es daher, eine thermische Behaglichkeit zu schaffen. Diese hängt nicht nur vom Menschen und der Klimatisierungslösung ab, sondern auch vom jeweiligen Raum. Gerade bei modernen Bürogebäuden ist der Anteil der Fensterfläche zur gesamten Fassadenfläche sehr hoch. Dies führt zu raschen Änderungen der Lufttemperatur im Raum. Durch die häufig verwendete Trockenbauweise ist die Wärmekapazität der Wände sehr gering. Auch das begünstigt räumliche und zeitliche Schwankungen der Strahlungs- und der Lufttemperatur. Ein intelligentes Klimatisierungskonzept gleicht diese Schwankungen aus und ermöglicht auch individuelle Einstellungen für einzelne Büroräume.

Menerga passt:

Aufgrund der hohen Anforderungen eignet sich für die Klimatisierung von Bürogebäuden und Verwaltungen besonders die Serien Adconair und Adsolair mit der adiabaten Verdunstungskühlung und einer nachgeschalteten kleinen Kompressionskälteanlage. Ein Großteil der Abkühlung der Außenluft erfolgt durch die adiabate Kühlung. Über die integrierte Kälteanlage kann die Außenluft in der 2. Kühlstufe entfeuchtet werden, um im Sommer in allen Bereichen eine maximale Behaglichkeit zu gewährleisten. 

Die Nacherwärmung für eine behagliche Zulufttemperatur nach der Entfeuchtung erfolgt über einen integrierten Luftkondensator. Dies hat zwei Vorteile: Zum einen kann die Aufheizung der Zulufttemperatur nach dem Entfeuchten kostenlos bereitgestellt werden und zum anderen erhöht sie die Effizienz der stufenlos regelbaren Kältemaschine. Die Systemleistungszahlen zur Kälteerzeugung liegen bei diesem System bei rund 10. Bei winterlichen Temperaturen steht mit der hocheffizienten Wärmerückgewinnung ein Wirkungsgrad von > 78 % zur Verfügung. 

Wenn aufgrund der Bausubstanz und der Nutzung der Räume statt des Kühlungsbedarfs ein erhöhter Heizbedarf besteht, sind Resolair- und Adconair-Anlagen aufgrund der sehr hohen Wärmerückgewinnung geeignet. Die individuellen Anforderungen eines Gebäudes und der Nutzung lassen sich im Gespräch mit dem Menerga-Vertrieb schnell klären – wir finden die optimale Lösung für Sie!